Erstes Wirtschaftsforum am Erfurter Kreuz

Wirtschaftsforum

 

Industrie 4.0, Logistik 4.0, Illusion 4.0?

Zum ersten Wirtschaftsforum am größten Industriegewerbegebiet Thüringens „Erfurter Kreuz“ fanden am 29.03.2017 rund 240 Fachbesucher aus Politik und Wirtschaft zum Thema „Industrie 4.0, Logistik 4.0, Illusion 4.0? Anwender und Kritiker im Dialog“ auf dem Gelände der SolarWorld Industries Thüringen GmbH in Arnstadt zusammen, um sich mit dem Thema der Digitalisierung der Thüringer Wirtschaft auseinander zu setzen.

Organisiert wurde die Veranstaltung neben der IPOL GmbH von den drei Vereinen „automotive Thüringen e.V.“, „Initiative Erfurter Kreuz e.V.“, „Logistik Netzwerk Thüringen“ und der LINDIG Fördertechnik GmbH. Das Engagement von IPOL ging dabei weit über die reine Organisation hinaus.

Viele Teilnehmer nutzten bereits am Vormittag die Gelegenheit und gewann vor Ort im Rahmen von Betriebsbesichtigungen in sechs Unternehmen am Industriestandort Erfurter Kreuz Einblicke in moderne Fertigungs- und Logistikprozesse. Einige von ihnen konnten im Rahmen des IPOL-Workshops „Lean Logistics – live erlebt“ selbst einen schlanken Produktions- und Logistikprozess entwickeln. In drei Spielrunden, begleitet durch theoretische Impulse und Anregungen zur Optimierung, erarbeiteten die Teilnehmer am Beispiel der Fertigung einer Türinnenverkleidung einen schlanken Produktions- und Logistikprozess. Von Runde zu Runde zeigten sich signifikantere Fortschritte und deutliche Einsparungspotentiale, bis schließlich das Ziel der Einhaltung des Kundentakts erreicht werden konnte.

Impression Wirtschaftsforum Impression Wirtschaftsforum

 
Am Nachmittag starteten mehrere interessante Vortragsreihen zu Themen, wie beispielsweise der Vernetzung zwischen Old und New Economy. Diese wurde zunächst durch eine Podiumsdiskussion mit Prof. Dr. Lars Vollmer und Vertretern der Wirtschaft eingeleitet. Anschließend folgten in zwei Blöcken Vorträge zum aktuellen Entwicklungstand im Bereich der Logistik in Thüringen sowie zu digitalen Geschäftsmodellen. Dabei informierte IPOL im Rahmen eines Impulsvortrags zum Thema „Low Cost Intelligenz Digitalization (LCID) – Realisierung einer transparenten schlanken Produktion mit Sensornetzwerken und RFID“ über eigene Entwicklungen und Erfahrungen. So wurde z.B. ein Retrofitting-Ansatz zur kostengünstigen Datenerhebung an heterogenen Produktionsanlagen sowie eine cloudbasierte Lösung zur effizienten Staplersteuerung vorgestellt. Die Konzepte und Demonstratoren stießen insbesondere bei den KMU auf großes Interesse.

Impression Wirtschaftsforum Arbeit am Wirtschaftsforum-Artikel + Mails

 

Visual Selling Graphic

Dipl.-Ing. Marko Hamel, Visual Selling GbR Erfurt

Begleitet wurde das Programm durch vielfältige Fachaussteller und interessante Livedemonstrationen. Am IPOL- Informationdesk wurden den Besuchern Fragen rund um die Themen Industrie 4.0 und Logistik 4.0 beantwortet sowie eigene Entwicklungen, beispielweise die Zeitstudien-App IPOL Time, vorgeführt.

 Den Abschluss der Vortragsreihe bildete der Wirtschaftsbuchautor Prof. Dr. Lars Vollmer mit seinen Ausführungen zu „Digitale[r] Transformation – Vom Wandel in der Service-Ökonomie“. Er zeigte am Beispiel Nokia anschaulich auf, wie rasant alte Technologien durch neue abgelöst werden können und plädierte dafür, Führung und Arbeit vollkommen neu zu überdenken. Der Abend klang bei einem zwanglosen Get-together mit einem regen Austausch über die am Tag gewonnenen Eindrücke und über die neuen Technologien aus. Es entstanden erste Ideen für Zusammenarbeiten und weitere Veranstaltungen.

Impression Wirtschaftsforum Impression Wirtschaftsforum


Insgesamt war die Veranstaltung ein voller Erfolg. Sowohl die Besucher als auch die Organisatoren des Wirtschaftsforums zeigten sich sehr zufrieden. Die Teilnehmer standen den neuen Technologien mehrheitlich offen gegenüber und waren sich einig, dass ein Umdenken nicht nur in Bezug auf die Geschäftsmodelle, sondern auch bei der Prozessorganisation und der Arbeit selbst stattfinden muss. Digitale Prozesse ermöglichen deutliche höhere Geschwindigkeiten und Flexibilität und stellen damit ein großes Potential für die Thüringer Wirtschaft dar.

Im Anschluss an die Veranstaltung sendete der MDR einen Beitrag im Thüringen Journal, in dem auch IPOL-Geschäftsführer Dr. Thomas Rücker im Interview zu Wort kommt. Weitere Impressionen der Veranstaltung finden sich im folgenden Video von LindigTV sowie in der Bildergalerie.


 

Wirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter Kreuz
Wirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzWirtschaftsforum am Erfurter KreuzDipl.-Ing. Marko Hamel, Visual Selling GbR Erfurt